AKTUELLES

portfolio slider
Höchstes Gehaltsplus seit 24 Jahren

 

portfolio slider
Einweihung des Hanna-Renate-Laurien-Platzes

Hanna Renate Laurien. 

Wer ihre Zeit in der Berliner Regierung als Schulsenatorin oder Präsidentin des Abgeordnetenhaus miterlebt hat, dem ist sie unvergessen geblieben. Mit Ihrer geraden und direkten Art hat sie immer wieder auch unbequeme Themen im Abgeordnetenhaus angesprochen. Sie hat sich für Frauen eingesetzt und vieles durchgesetzt. 

 

 

Seit heute nun gibt es einen Hanna-Renate-Laurien-Platz in Berlin Lankwitz vor dem Rathaus. Vielen Dank an Clemens Escher aus unserem CDU Ortsverband Zehlendorf-Mitte, dass er den Vorschlag gemacht hat, den Platz nach dieser großartigen Frau zu benennen.
Ehrende Worte fanden der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland Pfalz Prof. Bernhard Vogel, Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, Cerstin Richter-Kotowski Bezirksstadträtin für Kultur, Sport und Bürgerdienste. Der Chor der katholischen Kirchengemeinde Mater Dolorosa, zu der Hanna Renate Laurien eine enge Beziehung hatte, hat zu dem festlichen Anlass gesungen. Anwesend waren auch Eberhard Diepgen und Ben Wagin.

portfolio slider
Anwohnerinformation

 

portfolio slider
Adrian Grasse, Direktkandidat für Dahlem und Zehlendorf

 

portfolio slider
Politik für einen starken Zusammenhalt

Die Menschen profitieren von der Politik der CDU-geführten Bundesregierung

Deutschland steht gut da und die Menschen haben etwas davon. Das zeigen auch die aktuellen Arbeitsmarktzahlen im Februar: Die Arbeitslosenzahlen sinken, die Zahl der Erwerbstätigen steigt. Von dieser guten Entwicklung profitieren die Menschen in Deutschland.

So profitieren Arbeitnehmer: Es gibt mehr sozialversicherungspflichtige Jobs. Der Grundfreibetrag wurde angehoben. Es wurde ein Mindestlohn eingeführt. Die Reallöhne steigen. Wer arbeitet, hat mehr Geld in der Tasche.

  • So profitieren die Älteren: Die Renten steigen 2016 voraussichtlich so stark wie seit fast 20 Jahren nicht. Bezieher von Erwerbsminderungsrenten werden bessergestellt. Eltern bekommen eine höhere Rente für jedes Kind, das vor 1992 geboren wurde – allein dadurch erhalten insgesamt 9,5 Millionen Mütter und Väter mehr Geld.
  • So profitieren Familien: Kindergeld, Kinderfreibetrag und Kinderzuschlag wurden angehoben, Elterngeld Plus und Partnerschaftsbonus weiterentwickelt. Vom Bund wurden Milliarden für den Krippen-Ausbau zur Verfügung gestellt.
  • So profitieren Jugendliche: Bei uns haben Jugendliche die besten Chancen in Europa – durch die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit und einen Ausbildungsplatz für alle. Die BAföG-Sätze für Studierende und „Meister-BAföG“ werden deutlich angehoben.
  • So profitieren Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und das Pflegepersonal: Der Rechtsanspruch auf Familienpflegezeit wurde erweitert, die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verbessert. Die Zahl der Betreuungskräfte in Pflegeheimen wird auf 45 000 aufgestockt.
  • So profitieren Mieter: Wir haben die Mietpreisbremse eingeführt und stellen mehr Geld für neue Wohnungen zur Verfügung. Das Wohngeld wurde angehoben, im Durchschnitt um 39 Prozent.

 

Wir arbeiten für einen starken Zusammenhalt in unserem Land. Wir haben viel auf den Weg gebracht, aber viel ist auch noch zu tun. Deshalb setzt sich die CDU weiter für eine erfolgreiche Wirtschaft, gute Arbeit, starke Familien und einen engen Zusammenhalt in unserem Land ein. 

  • portfolio slider

  • portfolio slider

  • portfolio slider

  • portfolio slider

Vor Ort im Kiez: Sportplatz an der Sachtlebenstraße

Er ist in die Jahre gekommen, der Sportplatz an der Sachtlebenstraße.

Heute haben die beiden Kandidaten für das Abgeordnetenhaus von Berlin, Stephan Standfuß und Adrian Grasse, beide mit ihren Kindern, den Platz besucht um sich ein Bild von der momentanen Situation zu machen. 

Zwei Mannschaften vom Baseballverein "Wizzards" haben gerade ihr Training auf dem Aschenplatz abgehalten. Im Gespräch mit Vertretern des Vereins wurde deutlich, dass der Platz für insgesamt 15 Mannschaften des Vereins zu klein sei und man auch lieber auf einem Rasenplatz spielen und trainieren würde.

 

 

Als sehr positiv wurde das gute Verhältnis, das zwischen allen Nutzern des Platzes herrscht, herausgestellt. Egal ob Fußball, Hockey oder Rugby - alle Sportarten finden friedlich nebeneinander statt. 

portfolio slider
Stephan Standfuß besucht Willkommensklasse in Steglitz-Zehlendorf

 

Stephan Standfuß besucht Willkommensklasse in Steglitz-Zehlendorf 

portfolio slider
Jahresempfang der CDU Steglitz-Zehlendorf

Jahresempfang der CDU Steglitz-Zehlendorf

Auf Einladung des Kreisvorsitzenden Thomas Heilmann kamen am Sonntag über 250 Gäste in den Bürgersaal Zehlendorf. Gemeinsam mit der CDU-Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgmeisterin, Cerstin Richter Kotowski, begrüßte er zahlreiche Gäste aus dem vorpolitischen Raum. Als Ehrengäste hatten sich Frank Henkel, der Landesvorsitzende der Berliner CDU, sowie Albrecht Brömme, der Präsident des Technischen Hilfswerks, angekündigt.

In einem packenden Grußwort stellte Henkel, der zwei Tage zuvor vom Landesvorstand als Spitzenkandidat für die Wahlen im September vorgeschlagen wurde, die Wahlkampfstrategie der Berliner Union vor. Unter dem Motto „Starkes Berlin“ werden im Wahlkampf die Erfolge der Union aus der Regierungsarbeit in den vergangenen 5 Jahren herausgestellt.

 

 

Albrecht Brömme, der vielen noch als Leiter der Berliner Feuerwehr bekannt ist, schilderte in einer eindrucksvollen Rede seine Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe. Anschließend verfolgten die Teilnehmer gemeinsam den spannenden Wahlabend. Über die Ergebnisse und die Auswirkungen auf den Berliner Wahlkampf werden in den nächsten Wochen sicherlich noch viele Gespräche geführt.

portfolio slider
Wahlkampf 2.0 - Heilmann stellt innovative Wahlkampfstrategie vor


Am vergangen Donnerstag besuchte der Berliner Justizsenator Thomas Heilmann den Stammtisch der CDU Ortsverbände Zeh-lendorf Mitte und Düppel. Über 40 interessierte Parteimitglieder kamen, um von Thomas Heilmann etwas über die Inhalte und die Strategie des kommenden Wahlkampfs zu erfahren.  Nach einer kurzen Begrüßung durch den CDU Ortsvorsitzenden von Zehlendorf-Mitte, Adrian Grasse, der bei der kommenden Wahl neben Thomas Heilmann auch für das Berliner Abgeord-netenhaus kandidiert, eröffnete  der Justizsenator den Stamm-tisch mit einem Bericht aus dem Berliner Senat. Zunächst  sprach Thomas Heilmann mit den Teilnehmern über den vermeintlichen Todesfall eines Flüchtlings in Berlin und über die Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeit des LaGeSo.  In Bezug auf die aktuelle Flüchtlingssituation erklärte Thomas Heilmann, dass er überzeugt sei, dass es der Bundeskanzlerin Angela Merkel gelingen wird eine europäische Lösung zu finden.

 

Mindestens genau so spannend wie das Thema Flüchtlinge, waren auch die Ausführungen zur Strategie für den kommenden Wahlkampf. Am 18. September wählen die Berliner einen neuen regierenden Bür-germeister und ein neues Abgeordnetenhaus. Mit einem starken Motto und einem guten Konzept wird die CDU in den Wahlkampf gehen. Das innovative Konzept beinhaltet unter anderem die Erstellung eines Werbefilms, der die Ideen der CDU für ein besseres Berlin darstellen wird. Auch eine App wird zum Einsatz kommen mit deren Hilfe  Interviews geführt werden sollen. Insgesamt wird der Wahlkampf ziel-gruppenorientiert und unter Einsatz modernster Kommunikationsmittel geführt werden. 

 

Die Anwesenden nahmen dieses Konzept positiv auf und lobten den innovativen Charakter der Wahlkampfstrategie.  In seinem Schlusswort verlieh der Vorsitzender der CDU Düppel, Stephan Standfuß, der wie Adrian Grasse und Thomas Heilmann bei der kommenden Wahl als Kandidat antritt, seiner Überzeugung Ausdruck, dass es der CDU Berlin mit dieser starken Kampagne gelingen wird einen erfolgreichen Wahlkampf zu führen.

 

Zum Anfang